IKL Express

AFS fährt schon lange auf dem IKL-Express, bzw auf den IKL-Expressen. In der Theorie gibt es mehr als nur eine Art interkulturell zu lernen, genauso wie es verschiedene Modelle und Theorien gibt, IKL zu erklären. Schon den Begriff „Kultur“ kann man mehrfach erklären. Kulturzwiebel, Eisbergmodell, Drei-Ebenen-Modell … unseren Express gibt es in vielen Formen, und dieses Jahr bietet die Constanze die Chance viel erklärt zu bekommen, darüber zu diskutieren und zu schauen, welche Auswirkungen die Wahl eines Modells auf unsere Zusammenarbeit im interkulturellen Bereich haben kann. Vielleicht hat die Wahl des Zuges ja wirklich einen Einfluss auf die Gestaltung der gesamten Reise?

Bei AFS ist Interkulturelles Lernen etwas, das mit allen und für alle geschieht, also bieten wir den Raum darüber nachzudenken, was genau IKL ist und was es mit uns als Individuen und als AFSer zu tun hat. In unserer Arbeit haben wir einen hohen Anspruch. Mit der Schwerpunktsetzung zum IKL auf dieser Constanze wollen wir die Gelegenheit schaffen verschiedene Ansätze anzusehen und in unsere Arbeit zu integrieren. Dabei gibt es die Möglichkeit sich eher theoretisch, methodisch oder reflektiv mit den Themen auseinander zu setzen, sich mit Begriffen wie Stereotypen, Heimat oder Postkolonialismus zu beschäftigen und nicht zuletzt auch neue Methoden kennen zu lernen.

Wir bieten das alles und noch viel mehr – schaut euch einfach unser sehr ausführliches Workshopprogramm an!

And for those of you that require English workshops… we´ve got plenty to offer you as well!